2014: 's Bähnle

 

Foto: Marbacher Zeitung, 02.07.2014Am 30. Oktober 1966 dampft der Gesellschafts-Sonderzug durch das Bottwartal. Es ist die letzte Personenfahrt vom Bähnle. Der immerwährende Kampf um den Erhalt der Bahn, der Kampf um die Normalspur der Schienen ist nach zwei weiteren Jahren völlig verloren gegangen. Am 16. Januar 1968 verlassen die letzten Lokomotiven das Tal. Es dauerte nur noch Monate bis die Schienen auf der Strecke demontiert wurden.

Foto: Marbacher Zeitung, 02.07.2014Heute eröffnet das Wort "Bähnle" so manche Tür. Es gibt sie immer noch: Menschen, für die diese kleine Bahn für immer im Gedächtnis geblieben ist. Und die mit Bildern, Anekdoten und Geschichten zur Stelle sind, wann immer das Wort "Bähnle" fällt.

Es gibt die Visionäre, die von einer neuen Verkehrsverbindung auf Schienen durch das ganze Tal schwärmen, sich dadurch ruhige Straßen und ein intaktes Landschaftsbild erhoffen, das es zu schonen gilt, weil es zu Recht zu dem schönsten zählt, das man in näheren und weiteren Umgebung finden kann.

Es gibt auch die Realisten, die auf den Ausbau der Straßen setzten, weil sie keine Alternative zu dieser Entwicklung sehen. Sie haben gelernt, die Wünsche und Ideen mit dem Wirtschaftlichkeitsmaßstab zu messen und in diesen Kategorien findet die Bottwartalbahn heute nur sehr schwierig einen Platz für sich.

Ludwigsburger Kreiszeitung, 02.07.2014

Theaterstück:

Für Sie alle betritt der Lokführer Heinz Bütterer die Bühne und führt Sie durch die siebzig Jahre seines Lebens. Ein Menschenleben erfüllt mit Träumen und Liebe, mit Kampf und Schicksalsschlägen. Ein Leben, das eng mit den 70-jährigen Geschichte der Bottwartalbahn verbunden war. Mit den Menschen, die das Tal bewohnten oder zu Besuch kamen. Mit den Erzählungen, die sich im Gedächtnis der Leute und in der Überlieferungen erhalten hatten. Mit der Landschaft des Bottwartals, die immer noch ein Stück Heimat bedeutet.

Siebzig Jahre hat sie den Bottwartalern treu gedient. Geschäftig, fleßig, tüchtig. Selbst wie die Einwohner des idylischen Tales.